Eine Hauptaufgabe unserer MitarbeiterInnen in der Pflege besteht darin, die BewohnerInnen mit Bewegungseinschränkungen zu unterstützen, zu heben, sie im Bett umzulagern usw. Oft entstehen daraus Abnützungserscheinungen des eigenen Bewegungsapparates. Kinästhetik gilt sowohl für Pflegende als auch für die zu pflegende Person.

Es ist dies eine Methodik, wobei:

  • mit möglichst wenig Kraftanstrengung Bewegung möglich ist
  • Bewegung schonend und harmonisch erlebt werden kann
  • keine neue Hebe- und Tragetechnik erlernt werden soll, sondern die Bewegung des Menschen im Mittelpunkt steht und
  • die aktivierende Pflege unterstützt wird.